Biogasanlagen mit neuer Daseinsberechtigung

Flexibilisierung als Zukunftsinvestition mit Mehrwert. 

In der Vergangenheit wurden biogasbetriebene Blockheizkraftwerke auf Volllast und im Dauerbetrieb gefahren, um eine maximale Strommenge aus der Biogasanlage zu erzeugen. Dies sicherte dem Betreiber einen wirtschaftlichen Betrieb der Anlage und die damit verbundenen EEG-Vergütungen.

Der massive Zubau von Sonnen- und Windenergie und die Möglichkeit, das erzeugte Biogas zu speichern und bei Bedarf mittels Kraft-Wärme-Kopplung zur Energiegewinnung zu nutzen, bringt der Biogasanlage eine neue Daseinsberechtigung. In Zukunft sollen Blockheizkraftwerke, die mittels Biogas betrieben werden, flexibel den Strommarkt unterstützen, indem sie nur dann Strom produzieren, wenn die eingespeiste Wind- und Sonnenenergie zu starken Schwankungen im Netz führt. Weiterhin sollen mit Hilfe von KWK-Anlagen die Spitzenlasten abgefangen werden, um eine konstante Energieversorgung zuverlässig sicherzustellen.

Jetzt Kostenlos Flex-Quick-Check beantragen!

Was genau bedeutet Flexibilisierung?

Mit Flexibilisierung wird eine Anpassung bzw. Erweiterung der Blockheizkraftwerke und der dazugehörigen Biogasanlage bezeichnet. Das Bestands-BHKW wird um eine bis fünf zusätzliche BHKW erweitert bzw. „überbaut“. Die individuelle Höchstbemessungsgrenze einer Anlage wird auf die zugebauten Anlagen verteilt. Diese Höchstbemessungsgrenze ist gesetzlich festgelegt als die Menge des erzeugten elektrischen Stroms im produktionsstärksten Jahr der Bestandsanlage.

Ein Beispiel: Eine Bestandsanlage mit 250 kW produzierte in ihrem leistungsstärksten Jahr in 8.000 Betriebsstunden ca. 2 MW/h elektrische Energie (Höchstbemessungsgrenze). Der Anlagenbetreiber entscheidet sich für eine Flexibilisierung und erweitert die Bestandsanlage um zwei BHKW mit jeweils 500 kW elektrischer Leistung. Jede der zugebauten Anlagen muss flexibel nur 2.000 Betriebsstunden im Einsatz sein, um die Höchstbemessungsgrenze von 2 MW/h zu erreichen.

Was bringt die Flexibilisierung?

Bessere Strompreise: Bei einer kontinuierlichen Einspeisung (Volllastbetrieb) wird der Strompreis an der Strombörse aus dem Durchschnittswert aller eingespeisten Stunden ermittelt. Wer nur dann einspeist, wenn die Nachfrage am höchsten ist, erzielt deutlich höhere Strompreise.

Allzeit produktionsbereit: Durch den Zubau eines oder mehrerer BHKW mit einer höheren Leistung steigert der Anlagenbetreiber nicht nur die Kapazität der gesamten Anlage, sie ist auch im Falle einer Wartung oder des Ausfalls eines der BHKW jederzeit betriebsbereit. Bei einem Ausfall der gesamten Biogasanlage kann aufgrund der Mehrleistung das Defizit ausgeglichen werden, was mit nur einem BHKW nicht möglich wäre.

Keine Biogasverluste durch Abfackeln: Im Betrieb mit nur einem BHKW muss im Falle einer Überproduktion das teuer produzierte Biogas abgefackelt werden. Mit der Flexibilisierung der Bestandsanlage besteht dieses Problem so gut wie nicht mehr, da immer ein BHKW verfügbar ist, um das produzierte Biogas mittels Kraft-Wärme-Kopplung in Strom umzuwandeln.

Weniger Substrateinsatz: Durch die Verwendung modernster Technik und die damit verbundene Effizienz der Blockheizkraftwerke können jährlich in hohem Maße Substratkosten gespart werden.

Längere Lebensdauer:  Durch die Umverteilung der Produktionslast der Höchstbemessungsgrenze auf mehrere BHKW ist am Ende des Förderzeitraums von zehn Jahren jedes BHKW nur einen Teil seiner Gesamtbetriebsstunden gelaufen und somit – ohne große Revision – weiter einsatzfähig.

Weiterhin Anspruch auf Flexprämie: Durch Mehrfachüberbauung können Anlagenbetreiber weiterhin die Flexprämie in Anspruch nehmen.

Der 2G-Biogas-Flex-Quick-Check gibt eine Einschätzung, ob sich Flexibilisierung rechnet.

>

Wir nutzen Cookies, um Ihnen passende Inhalte zu präsentieren und Ihr Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren die Cookies aber erst, wenn Sie auf Akzeptieren klicken Mehr Infos

Wir benutzen Google Analytics und den Facebook-Pixel, um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. Eingebettete Youtube-Videos helfen Ihnen mittels Cookies nur die Videos zu sehen, die Sie sehen wollen.

Schließen